Nachricht vom 01. April 2020

Neues Verbundprojekt: Hochwasserpass HOWAMAN

Mehr erfahren

Informativ, Kompetent, Aktuell

Das Hochwasser Kompetenz Centrum

Das HochwasserKompetenzCentrum (HKC) ist ein eingetragener Verein, der Starkregen- und Hochwasserbetroffene, Politik, Wissenschaft und die unter-schiedlichsten Hochwasserschutzakteure zu einem einzigartigen Netzwerk zusammenführt. Durch den entstehenden Dialog fördert die Arbeit des HKC die örtliche Starkregen- und Hochwasservorsorge und die Sensibilisierung.

Wissenschaft und Praxis werden im HKC im Sinne eines ganzheitlichen Hochwasser- und Starkregen- Risikomanagements zusammengeführt und damit die nachhaltige Entwicklung, Bereitstellung und Vermittlung von Fachkompe- tenzen gefördert.

Schwerpunkt ist der Aufbau und Ausbau von Informations- netzwerken, sowie die Vorbereitung, Entwicklung und Durchführung von Projekten, Forschungs-vorhaben und Studien zum nachhaltigen, wirtschaftlichen und vor allem praxisgerechten Umgang mit dem Thema  Starkregen und Hochwasser. Die Ergebnisse sollen allen interessierten Kreisen zugänglich gemacht werden, so dass eine optimale Informations- und Kommunikationsplattform für alle am Starkregen- und Hochwasserrisikomanagement beteiligten und interessierten Personen und Institutionen entsteht.

Unsere Motivation

Aufgaben und Ziele des HKC

     

Organisation

Wie sind wir aufgebaut

     

Unser Leitbild

Ein einzigartiges Netzwerk

     

Mitglied werden

Sichern Sie sich jetzt Ihre
Vorteile

 

Objektschutz

Beachten Sie auch die Maßnahmen zum Objektschutz unserer Mitglieder

Unsere Projekte

Ein zentrales Tätigkeitsfeld des HKC

Das HochwasserKompetenzCentrum trägt mit der Durchführung eigener Projekte effektiv zum Aufbau praxisrelevanten Wissens bei.
Die außerordentliche fachliche Zusammensetzung des HKC ermöglicht eine umfangreiche Konzeption und Umsetzung solcher Vorhaben.

Die folgenden Seiten bieten Informationen über unsere Projekte und den aktuellen Stand der Umsetzung ...

  • Informieren • Vorbeugen • Schützen  

  • Floodlabel • Projekt Iran   

  • HKC Infomobil: Hochwasserschutz zum Anfassen  

  • Starkregen & Sturzfluten  

  • Floodlabel  

  • Kampagne "Bonn unterstützt"

  • Archiv   

Informativ. Kompetent. Aktuell.

Das HochwasserKompetenzCentrum:

 

 



Hochwasser & Starkregen
Vorsorge und Schutz


Politik
Verbesserungen


Produktkatalog
Hilfe & Beratung


Spenden
Helfen Sie mit!

HKC - Aktuelle Termine auf einen Blick

Veranstaltungen & Termine

20. September 2019

HKC-Workshop zu Überschwemmungen und Eigenvorsorge in Magdeburg

Am 20.September veranstaltete das HKC zusammen mit der Hochwassergemeinschaft Rhein und der Hochwasserpartnerschaft Elbe einen Workshop im Rathaus Magdeburg. 

 

HKC - Aktuelle Termine auf einen Blick

Nachrichten

Hochwasserschutz: Platz wie in 430 Schwimmbädern

The planners will present details of the Schwabener Hochwasser-Damm market at Einbergfeld. Before the planned start of construction in 2021, there are several steps, including conservation measures and negotiations with landowners

By Korbinian Eisenberger, Markt Schwaben

Streit um Flutpolder an der Donau

Seit der Hochwasserkatastrophe 2013 plante die Staatsregierung an der bayerischen Donau eine ganze Reihe Polder. Doch dann haben sich CSU und FW plötzlich von den beiden Projekten verabschiedet. Experten halten die Flutpolder für notwendig, denn sie sind für Katastrophen gedacht, bei denen sogar die neuen Dämme und Deiche zu versagen drohen.

Von Christian Sebald

New Flood Prediction Technology Will Save Lives and Livelihoods Across the World

Unique, real-time street level flood prediction technology developed at Loughborough University has been commercially launched to save lives and livelihoods worldwide.

Tipps & Tricks: Hochwasser, Starkregen & Co – Kann sich wirklich jeder versichern?

Verbraucher müssen sich darauf einstellen, dass auch künftig Eigenheime durch Naturgewalten wie Hochwasser und Überschwemmungen bedroht werden. Seit 1. Juli können sich Betroffene dabei nicht mehr auf die finanzielle Unterstützung des Freistaats Bayern verlassen.