HKC

Nachrichten

Versicherungen - Wann sich ein Schutz gegen Hagel und Hochwasser lohnt

Wird das Haus vom Unwetter getroffen, ist die Not groß. Künftig gibt es jedoch keine Soforthilfen nach Katastrophen mehr.
Was hatten wir schon für schöne Sonnentage in diesem Jahr. Angenehme 26 Grad, die zum Radlausflug und ausgedehnten Grillabenden einladen. Doch die Idylle trügt. Sie kann sich in kürzester Zeit in ein Unwetterchaos verwandeln.

von Sascha Straub

Wird Extremwetter vorhersagbar?

Was wäre, wenn man Starkregen, Hochwasser und Überschwemmungen punktgenau vorhersagen könnte? Forscher des Helmholtz-Institutes sammeln dafür im sächsischen Müglitztal Daten über Wetterextreme.
Stürme, Starkregen und Hochwasser sind statistisch häufiger als früher. Könnte man Starkregen, Hochwasser und Überschwemmungen exakt vorhersagen, sähe manche Schadensbilanz nach solchen Naturereignissen anders aus. 

Starkregen: Umfrage offenbart gefährliche Wissenslücken

Hochwasser kann fast alle Menschen in Bayern treffen. Doch viele Bayern fühlen sich davon nicht bedroht. Das ist ein Ergebnis der repräsentativen Umfrage „Hochwasserschutz in Bayern“. Befragt wurden im Auftrag der Initiative Hochwasser.Info.Bayern insgesamt 1.400 Personen im Freistaat. Ein Ergebnis ist für Constantin Sadgorski, Leiter des Wasserwirtschaftsamtes Landshut, besonders beunruhigend: „Obwohl sich ein Drittel der Bayern als gut informiert in Sachen Hochwasserschutz bezeichnet, wissen lediglich 13 Prozent, dass Starkregen fast jeden treffen kann.“

Starkregen und Überschwemmung: So verhalten Sie sich richtig

Wenn Starkregen oder Wasser von Überschwemmungen ins Haus eindringt, sollten Besitzer Ruhe bewahren und überlegt handeln. Mögliche Schäden sichern Sie am besten in diesen Schritten ab.